Datenschutzerklärung (Informationspflicht gem. Art. 13 DSGVO)

Im Sinne der Art.13 DSGVO möchten wir Ihnen nachstehende Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über Ihre damit im Zusammenhang stehenden Rechte erteilen: 

 

Verantwortlicher

Technopark Raaba Holding GmbH
Dr. Auner Straße 22/3
8074 Raaba-Grambach.
Tel.: +43 (0) 316/ 29 10 24
E-Mail: office@technopark-raaba.com

 

Zwecke

Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen, Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen.

 

Organisatorische Datenverarbeitungen

Nachfolgende Datenverarbeitungsvorgänge werden bei uns durchgeführt:

 

Video-Überwachung:

Auf unseren Gewerbe-Liegenschaften (Parkplätze, Stiegenhäusern, Dachterrassen, …) wird Video-Überwachung eingesetzt.
Die Video-Aufnahmen werden auf unserem Server für die Dauer von 14 Tagen gespeichert. Danach werden die Aufnahmen vom System automatisiert überschrieben.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten (Bild- und Videoaufnahmen) ist der Schutz vor Eigentumsdelikten und etwaigen Haftungsansprüchen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Kontaktaufnahme via eMail oder Telefon:

Wenn Sie uns ein eMail senden oder uns anrufen, so werden die von Ihnen bekannt gegebenen personenbezogenen Daten für die Beantwortung und Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Ihres Auftrages verarbeitet. ​Ihre Daten werden entweder gem. den nachfolgenden Verarbeitungsvorgängen weiterverarbeitet, oder (wenn sich daraus kein Angebot oder Auftrag ableitet) nach 3 Jahren gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Beantwortung oder Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Angebotserstellung:

Wenn wir Ihnen ein Offert legen, so werden die dafür verarbeiteten personenbezogenen Daten, sowie Ihre Kontaktdaten auf unseren Systemen verarbeitet und gespeichert.
Die Speicherdauer beträgt 10 Jahre.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung für die Dauer bis zur Ablehnung unseres Angebots ist Art. 6(1)b DSGVO.
Die Rechtsgrundlage der darüber hinaus gehenden Verarbeitung bis zur Löschfrist ist Art. 6(1)f DSGVO.

 

Eintragung in Interessentenliste:

Wenn Sie sich bei uns in eine Interessentenliste (Mieter, Käufer für ein geplantes oder sich in Bau/Fertigstellung befindlichen Objekts oder generell für die Zukunft) eintragen lassen, so erfolgt dies im Zuge Ihrer Einwilligung durch konkludentes Handeln.
Ihre Daten werden dann bis längstens 3 Jahre nach Abschluss des jeweiligen Objekts, oder davor bis zu Ihrem Widerruf gespeichert.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO.

 

Auftragsbearbeitung, Kommunikation, Auftragsdokumentation:

Ihre Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer, eMail-Adresse, bzw. weitere von Ihnen zur Verfügung gestellte Daten) werden zum Zwecke der Auftragserfüllung verarbeitet. Die Dokumentation des Auftrags sowie die Rechnungslegung (inkl. Lieferscheine) werden für die Dauer von 30 Jahren gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Vertragserfüllung ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit c/f DSGVO bezüglich Speicherdauer (gem. Verjährungsfristen nach ABGB).

 

Bonitätsprüfung

In manchen Fällen führen wir eine Bonitätsprüfung durch. Dazu werden Ihre Daten (Name, Adresse, evtl. Geburtsdatum) an unseren Auskunftsdienstleister übermittelt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Bonitätsprüfung ist Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO zum Schutz vor Eigentumsdelikten.

 

Vertragsvergebührung

Mietverträge werden an das Finanzamt zur Vergebührung weitergeleitet. Die darin enthaltenen personenbezogenen Daten werden sohin dem Finanzamt offengelegt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Offenlegung ggü. dem Finanzamt ist Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO.

 

Sub-Auftragnehmer

Die von uns beauftragten Sub-Unternehmen bearbeiten Teile Ihres an uns ersteilten Auftrags entweder unter den Bestimmungen des Art. 28 Abs. 1 DSGVO unter Einhaltung eines entsprechenden Vertrags gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO (Auftragsverarbeiter, wenn Ihre personenbezogenen Daten nicht bloß als Beiwerk zur Auftragserfüllung zu sehen sind), bzw. geben Ihre Daten an selbständige Verantwortliche weiter, sofern Ihre Daten bloßes Beiwerk zur Auftragserfüllung darstellen.
Im Zuge dessen werden Ihre Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer) an den Vertragsnehmer zur Erfüllung des Auftrages weitergegeben und danach gelöscht (sofern diese nicht zur Dokumentation und Aufbewahrungspflicht gem. § 132 Abs. 1 BAO oder §§ 190, 212 UGB gespeichert werden müssen).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Vertragserfüllung ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO bezüglich Speicherdauer.

 

Reparatur-Auftrag und Datenweitergabe an Professionisten

Wenn Sie als Mieter einen Schaden melden und dieser nicht direkt durch uns behoben werden kann, so wird in der Regel ein Reparatur-Dienstleister mit der Durchführung (Auftragserfüllung) beauftragt. Dazu werden Ihre Daten (Namen, Adresse und Telefonnummer) dem Dienstleister weitergegeben. 

Die Rechtsgrundlage für die Erfüllung des Auftrages ist Art. 6 Abs. 1 lit b.

 

Infrastruktur-Reservierung

Bei Reservierung bzw. Buchung unserer Infrastruktur werden Ihre Anmeldedaten (Microsoft oder Google) und sohin Ihre personenbezogenen Daten (Name, eMail-Adresse, Adresse) für die Registrierung verwendet. Diese werden für die Dauer von 3 Jahren nach Löschung Ihres registrierten Accounts bei uns gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Erfüllung der Buchung ist Art. 6 Abs. 1 lit b, die Rechtsgrundlage für die Speicherdauer von 3 Jahren ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihre eMail-Adresse und ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters einverstanden sind.
Um Sie zielgerichtet mit Informationen zu versorgen bzw. Sie personalisiert anschreiben zu können, erheben und verarbeiten wir außerdem Ihren Namen und freiwillig gemachte Angaben zu Interessengebieten (oder Ihren Geburtstag).
Sobald Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, senden wir Ihnen ein Bestätigungs-eMail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.
Das Abo des Newsletters können Sie jederzeit stornieren, indem Sie die Abmelde-Möglichkeit, die bei jedem versendeten Newsletter am Fuße des eMails angeführt wird, nutzen. Wir löschen anschließend umgehend Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO.

 

Generelle Speicherdauer 

Soweit wir mit Ihnen in einer Vertragsbeziehung stehen, bleiben die von uns erfassten Daten unter Beachtung unserer technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen gespeichert. Sollte die Vertragsbeziehung mit Ihnen aufgelöst werden, verpflichten wir uns zur Datenminimierung, wobei bei der Speicherdauer unsere gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten sowie die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre betragen können, zu beachten sind. 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Dauer der Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit b, c, f DSGVO oder im Falle einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO.

 

Empfängerkategorien 

Wir übermitteln Daten an folgende Kategorien von Empfängern, die zum Teil der Definition von Auftragsverarbeitern gem. Art. 28 Abs. 1 DSGVO (mit entsprechenden Verträgen gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO) entsprechen:

Lohnverrechnung, Buchhaltung, Steuerberatung; EDV- und System-Administration; eMail-, Web- und IKT-Provider; Rechtsanwälte bzw. Inkasso-Dienst; Versicherungsunternehmen (Haftpflicht – Schadensregulierung) bzw. alle bisher oben angeführten und genannten Empfänger-Kreise der Datenschutzerklärung.

 

Ihre Rechte als „Betroffene Person“

Ihnen stehen als betroffene Person im Sinne der DSGVO folgende Rechte zur Verfügung:

  • Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
  • Recht auf Benachrichtigung – Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 19 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
  • Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden (Artikel 22 DSGVO).

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. Dies ist in Österreich die Österreichische Datenschutzbehörde mit der Webadresse https://www.dsb.gv.at/.

Für Fragen und Auskünfte stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung

 

Zum technischen Betrieb unserer Website

 

Speichern Ihrer IP-Adresse

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Dabei werden die nachfolgenden Daten erhoben: den Browsertyp und die verwendete Version, das Betriebssystem des Nutzers, den Internet-Service-Provider des Nutzers, Hostname des zugreifenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt, sowie Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht.

Die Daten werden für den Zeitraum von 3 Monaten gespeichert und danach automatisiert gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Speicherung der Daten für den o.a. Zeitraum unterliegt Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet sogenannte „Cookies“. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. In den Cookies werden beispielsweise Ihre Spracheinstellungen und andere Nutzerpräferenzen gespeichert, um diese auch nach einem Seitenwechsel beibehalten zu können.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs (der sogenannten „Session“) automatisch gelöscht. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung der beschriebenen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt in der technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Cookies für Marketing-Analysen unterliegen der Rechtmäßigkeit nach Art. 6 Abs. 1 lit. a (Einwilligung), die Sie uns beim erstmaligen Besuch unserer Seite erteilen und jederzeit widerrufen können.

 

Schutzmaßnahmen unseres Webangebots 

 

TLS-Verschlüsselung mit https

Wir verwenden https um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen (Datenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

 

SSL/TLS-Verschlüsselung der eMail-Kontaktanfrage

Wenn Sie unsere Kontaktformulare verwenden, werden diese ebenfalls durch verschlüsselte Verbindung geschützt.

 

Sonstige (gemeinsame) Datenverarbeitungen

 

Facebook-Fanpage

Gem. Urteil des Europäischen Gerichtshofes sind Facebook und wir gemeinsam Verantwortliche für Ihre Daten.

Information der Datenverarbeitung durch Facebook / META (Insights) finden Sie hier:
https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data
bzw. welchen Richtlinien wir als Unternehmen seitens Facebook unterworfen sind:
https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Zweck der Verarbeitung:
Kundenbindung, Umfragen, Gewinnspiele, Informationen zum Unternehmen und den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Artikel 6, Abs. 1, lit. f (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen, Bezugnehmend auf den ErwG 47) und Ihre Einwilligung nach Artikel 6, Abs. 1, lit. a durch das „Liken“ unserer Fanpage oder Artikel 6, Abs. 1, lit. b für die Teilnahme an Gewinnspielen.